Monatrückblick Juni 2016

Monatsrückblick
Der Juni ist ja, wie so vielerorts hier in Deutschland, buchstäblich ins Wasser gefallen. Bei uns hat es gefühlt nur geregnet und viel Zeit zum Lesen draußen fand sich nicht. Auch temperaturmäßig war es eher kalt bei uns uns und ich hoffe wirklich, dass der Juli und August trockener und wärmer werden.
Lesemäßig war der Monat sehr bunt durchmischt und es waren sowohl sehr gute als auch mittelmäßige Bücher dabei. Ein Hörgenuss war für mich der dritte Teil der Shadowmarch Reihe, auf den ich mich schon sehr gefreut hatte. Aber auch der aktuelle Roman von Mary Kay Andrews – Kein Sommer ohne Liebe stand auf meiner Leseliste, hat mich aber nicht ganz so begeistern können, wie frühere Werke der Autorin. Eingefangen hat mich auch der zweite Band von Pierce Brown – Red Rising: Im Haus der Feinde. Den Roman habe ich aber mit in den Juli geholt, da ich am 30.06. noch mitten im Buch steckte.
Ansonsten war ich anfang des Monats noch auf der ersten LitBlog Convention in Köln, die mir echt gut gefallen hat und auf der ich wieder so viele nette Menschen und Freunde getroffen habe. Ich hatte den Workshops von Vea Kaiser (so eine sympathische, witzige Frau), Jan Brandt, Isabel Bodan (die mir eine ganz neue Sicht auf die Arbeit der Übersetzer gezeigt hat) und Frank Schätzing. Da auch die Zeit wieder einmal ein großes Thema für mich in diesem Monat war, gibt es leider keinen Bericht dazu, aber bei zahlreichen anderen Blogs konntet ihr einen guten Eindruck des Events gewinnen.
20160702_115735.jpg „Monatrückblick Juni 2016“ weiterlesen

Monatsrückblick April 2015

Jetzt ist der April auch schon wieder vorbei. Ostern war natürlich für meine Jungs ein ganz großes Thema und die Suche nach Ostereiern und -nestern groß.

Am 15. April durfte ich dann Sabrina von den bookwives kennen lernen und wir hatten schöne und informative 2-3 Stunden im Café. Ich hoffe, dass wir das bald mal wiederholen können.

Lesetechnisch war es mal wieder sehr bunt durchmixt. Über Thriller, Biographien, Romanzen und Familienromanen war es ein sehr ausgewogener Monat. Ich habe z. B. Pikay mit dem Fahrrad von Indien bis nach Schweden begleitet, einen Roadtrip mit einer modernen Version von Bonnie & Clyde verfolgt, etwas über die Liebe und Fremdsprachen dazugelernt und bin in Brasilien einem Familiengeheimnis auf die Spur gekommen.

Außerdem war ich in einer düsteren Zukunftsversion von Amerika unterwegs, habe mich in Tessa und Hardins Beziehungschaos hineingestürzt und bin wirtschaftlichen Kriminalitäten in der Schweiz nachgegangen.

PICT1124

Farblich war der Monat irgenwie sehr blau- und grünlastig 😀

„Monatsrückblick April 2015“ weiterlesen