Geweke, Christine: Das Märchen Backbuch

Rezension Christine Geweke – Das Märchen Backbuch

Klappentext:

Zauberhafte Backrezepte laden zu einer kulinarischen Märchenreise ein, die uns auf Knusperpfaden in verschneite Puderzuckerwelten entführt. Das Buch präsentiert, neben ausgewählten Rezepten, fünf Märchen der Gebrüder Grimm, die das Warten auf die erste Kostprobe verkürzen, wenn der köstliche Duft der Bratapfel-Tarte-Tartin schon das Haus erfüllt. Marmorierter Käsekuchen mit rosenroter Fruchtsoße und goldene Macadamia-Cupcakes lassen uns von magischen Märchenwäldern träumen und hätten garantiert sogar der Prinzessin auf der Erbse bestens geschmeckt.

(Werbung: Der Klick auf’s Cover führt zur Verlagsseite)

Meinung:

In unserem Haushalt wird viel und gerne gebacken. Egal ob süß oder herzhaft, ich bin immer auf der Suche nach interessanten Rezepten, neue wie neuinterpretierte.

Das Märchen Backbuch aus dem Hölker Verlag besticht auf den ersten Blick auf jeden Fall mit seiner Optik, denn das augenscheinlich schlicht gestaltete Buch funkelt und glitzert. Aber kann der Inhalt auch mithalten?

Nach einer übersichtlichen Inhaltsangabe über die fünf Hauptthemen des Buchs und einem Vorwort, gibt uns Christine Geweke Tipps & Tricks rund ums Backen an die Hand. Einige davon vertraut, andere neu, regt die Autorin zum Ausprobieren, Experimentieren und Variieren ihrer Rezepte an.

Jedes Hauptkapitel wird mit dem namensgebenden Märchen eingeläutet. So findet man im Kapitel “Schneeweißchen& Rosenrot” klassisch schöne Rezepte, “Hänsel und Gretel” bietet knuspriges aus dem Ofen, “Frau Hölle” hält Puderzucker und Schokolade bereit, der “Sterntaler” himmliches Gebäck und bei der “Prinzessin auf der Erbse” ist alles fein und zart.

Jedes Rezept besticht zudem auch mit einem ansprechenden Bild des Backwerks und das Buch wird durch weitere zahlreiche Bilder aufgelockert und lädt zum Durchblätter und -schmökern ein. Selbst mein Mann hat mir beim ersten Durchsehen über die Schulter geschaut und zahlreiche Wünsche zum Nachbacken geäußert.

Da Käsekuchen in meiner Familie sehr beliebt ist, wurde dann auch umgehend der “Marmorierte Käsekuchen” nachgebacken. Die Zutatenliste ist übersichtlich gestaltet und gliedert sich in Zutaten für den Kuchen und weiterem Arbeitsmaterial auf. Auch die Rezeptanweisungen sind verständlich geschrieben und lassen sich problemlos umsetzen. Das Ergebnis war sensationell und hat dafür gesorgt, dass ein neuer Lieblingskuchen in unserer Familie entstanden ist.

Fazit:

Das Märchen Backbuch hat sich zu einem neuen Lieblingsbackbuch bei mir entwickelt. Es ist nicht nur optisch wunderschön gestaltet, auch die Rezepte überzeugen, sind vielfältig und lassen sich gut umsetzen. Wer gerne backt oder jemanden kennt, der gerne backt, dem kann ich dieses Buch wirklich ans Herz legen.

 

Werbedaten

Preis
Gebunden: 30,00 Euro

Verlag: Hölker
ISBN: 978-3-88117-172-4
Seitenzahl: 208

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.