Halter-Oppelt, Christine: Rock my home – Wie Musiker wohnen

Rezension Christine Halter-Oppelt – Rock my home: Wie Musiker wohnen

Klappentext:

ROCK MY HOME gewährt Einblicke in das Leben internationaler Musikgrößen. Ob extravagant, minimalistisch, eklektisch oder einfach nur freaky – die Häuser und Wohnungen sind Ausdruck ihres Stils, ihrer Leidenschaften und verborgenen Vorlieben. Christine Halter-Oppelt lässt die Rundgänge durch die mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Häuser und Räume zu persönlichen Begegnungen mit den sonst so unnahbaren Berühmtheiten werden. Und der Blick hinter die Kulissen der Welt des Showbiz lässt manchen Star in einem ganz neuen Licht erscheinen: als passionierten Designliebhaber, Mode-Junkie, Asien-Fan oder findigen Schnäppchenjäger. Die Rückzugsorte der Stars liegen versteckt in New York, London, in und um Los Angeles oder auf einem romantischen Landsitz in der Hügellandschaft der englischen Cotswolds und werden erstmalig zusammen in einem Bildband veröffentlicht.

Meinung:

Wer möchte nicht gerne wissen, wie die Reichen und Berühmten so wohnen? Besonders spannend wird es dann, wenn man von den Menschen Einblick in ihre Wohnungen und Häuser erhält, deren Musik man gerne hört.

In Rock my Home gewähren Stars und Musiker der Autorin Christine Halter-Oppelt Einblick in ihre Wohnstätten. Junge und alte Stars zeigen hier ihren Lebensbereich und ihre Einrichtungsstile. So lebt z. B. Lily Allen sehr ländlich, aber auch sehr bunt in einem schönen englischen Anwesen, Musikergröße Kid Rock dagegen mag es eher klassisch und im Kolonialstil.

Neben den vielen tollen Bildern, die ganz unterschiedliche Einrichtungsstile zeigen, erfährt man aber auch mehr über die Hintergründe der jeweiligen Häuser und Besitzer. Außerdem finden sich am Ende jedes Kapitels eine Zusammenfassung des jeweiligen Stils mit einigen Key-Pieces, die dabei helfen, diesen Stil in die eigenen vier Wände zu bringen.

Natürlich muss einem in diesem Buch nicht alles gefallen. So hat mir z. B. bei Moby das Grundhaus und seine Lage sehr gut gefallen, die Einrichtung traf meinen persönlichen Geschmack aber eher weniger. Umso erstaunlicher fand ich aber, wie gut der Stil das Image von Moby widergespiegelt hat. Bei manch einem opulenten Einrichtungsstil würde es bei mir auch an der Umsetzung scheitern, einfach weil ich einfach zu ungerne Staub wische und die vielen verschnörkelten Elemente, wie sie sich z. B. bei Cher in ihrer Wohnung finden, viel zu putzaufwändig wären, obwohl mir ihre Wohnung unheimlich gut gefallen hat.

 

Fazit:

Rock my Home macht richtig viel Spaß, es zu durchstöbern  und mehr über die Musiker, ihre Wohnungen und Häuser und ihre Einrichtungsstile zu erfahren. Viele Hintergründe zu den Anwesen und über die Musiker selber machen das Buch auch sehr lesenswert. Eine schöne Inspirationsquelle und ein Schmuckstück im heimischen Bücherregal.

Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

Preis

Gebunden: 39,95 Euro

 

Verlag: DVA
ISBN: 978-3-421-04083-1
Seitenzahl: 192

Vielen Dank an die DVA für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.