Junk, Catharina: Bis zum Himmel und zurück

Rezension Catharina Junk – Bis zum Himmel und zurück

Klappentext:

Drama, Crime und Love-Stories. Als Drehbuchautorin kann Katja unzählige Leben leben, ohne selbst große Gefühle zu riskieren. Perfekt also. Okay, manchmal kommt Ratko vorbei, aber Liebe ist das eigentlich nicht. Doch als Katja eine Familienserie entwickeln soll, klappt es mit dem Schreiben plötzlich nicht mehr. Ihre eigene Familie ist nämlich ein Trümmerhaufen. Als sich dann ihre Mutter mit einer erschütternden Neuigkeit meldet, wie aus dem Nichts eine Halbschwester auftaucht und Katja ständig an Joost denken muss, kann sie sich nicht länger vor ihrer eigenen Geschichte verkriechen. Die muss nämlich dringend neu geschrieben werden…

(Achtung Werbung: Der Klick auf’s Cover führt zur Verlagsseite)

Meinung:

2017 war Auf Null eines der ersten Bücher des neuen Jahres, die ich gelesen hatte und direkt ein erstes Lesehighlight für mich. Im neuen Roman von Catharina Junk geht es diesmal nicht um das Thema Krebs, sondern um Trauer und Trauerbewältigung, um Familie, um Einsamkeit und Verluste.

Katja ist Drehbuchautorin und ein ziemlich eigenbrötlerischer Mensch.  Doch dann erreicht sie die Meldung, dass ihr Vater nach einem Schlaganfall im Koma liegt. Der Mensch, mit dem sie seit fast 15 Jahren keinen Kontakt mehr hat und der ihre Familie nach dem Tod der kleinen Schwester einfach verlassen hat. Zurück blieben Katja und ihre alkoholkranke Mutter. Eigentlich war Katja der Meinung, mit dem Thema abgeschlossen zu haben, doch die aktuellen Ereignisse lassen die Vergangenheit wieder hochkommen.

Wieder einmal hat mich ein Roman alles um mich herum vergessen lassen. Meinen Haushalt, die Zeit, das Essen. Zu Tränen gerührt und mit einem Lächeln auf den Lippen hat die Autorin erneut die perfekte Balance gefunden, um sentimental ihre Geschichte zu erzählen, ohne kitschig zu werden und einen feinen Humor einzubauen, der der Geschichte die nötigen Leichtigkeit einhaucht, um den Leser nicht zu deprimieren.

Ihre Protagonisten sind großartig ausgearbeitet. Katja weist Tiefe auf, ist sympathisch und unsympathisch und wirkt gerade dadurch sehr menschlich und dem Leser nah. Die Konflikte im Buch berühren ungemein und oft kommt es vor, dass man sich an der einen oder anderen Stelle wiederfindet oder überlegt, wie man selber in so einer Situation handeln würde. Ein Buch, dss ich einfach nur jedem ans Herz legen kann. Großartig!

 

Fazit:

Bis zum Himmel und zurück hat mich tief berührt, zu Tränen gerührt und immer wieder ein Lächeln auf meine Lippen gezaubert. Eine ergreifende Geschichte, die durch den geschickt eingesetzten Humor an keiner Stelle schwermütig wirkt und lange nachhallt.

Von mir gibt es 5 von 5 Punkten.

 

Werbedaten

Preis
Gebunden: 17,95 Euro

Verlag: Kindler
ISBN: 978-3-463-40694-7
Seitenzahl: 352

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.