Pearson, Mary E.: Die Gabe der Auserwählten – Die Chroniken der Verbliebenen 3

Rezension Mary E. Pearson – Die Gabe der Auserwählten: Die Chroniken der Verbliebenen 3

 

Klappentext:

Lias Kampf geht weiter

Verraten von den Ihren, geschlagen und betrogen, wird sie die Frevler entlarven.

Und auch, wenn das Warten lange dauert, ist das Versprechen groß, dass die eine namens Jezelia kommt, deren Leben geopfert werden wird für die Hoffnung, eures zu retten.

Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, doch verletzt und durchgefroren liegt ein ungewisser Weg vor ihnen. Während sie Rafes Heimat, dem Königreich Dalbreck, Stunde um Stunde näherkommen, spürt Lia, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrem Zuhause. Dabei deutet alles darauf hin, dass das Land kurz vor einem Krieg steht. Und obwohl Rafe ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite verspricht, ahnt Lia, dass sie ihrer Bestimmung folgen muss. Sie möchte als Erste Tochter von Morrighan ihrem Volk zur Seite stehen und für ihr Land kämpfen. Aber ist sie bereit, Rafe zu verlassen, um ihrer inneren Stimme zu folgen?

Meinung:

Achtung: Dritter Teil einer Reihe – Spoilergefahr!

Nachdem Lia es gelungen ist dem Komizar zu entkommen, kann Rafe sie schwer verletzt bergen. Nun gilt es, möglich schnell Abstand zum Königreich Venda zu bekommen, denn immer noch wird Lia gejagt. Auch Kaden folgt Lias Spur, hin und her gerissen, wem er nun seine Loyalität geben soll. Und auch Rafe ist voller Zweifel. Soll er Lia gehen lassen, damit sie Morrighan warnen kann und sie damit der Gefahr aussetzen, gefangen genommen und getötet zu werden, oder sollte er sie besser an seiner Seite behalten, sich versteckt in seinem Königreich?

Band 3 hält sich nicht lange mit Vorgeplänkel auf und konfrontiert den Leser direkt mit neuen Ereignissen und Gefahren. Um hier also durchzublicken sollte man die beiden Vorgänger gelesen haben. Spannungsgeladen und Wendungsreich führt Mary E. Pearson hier ihre Fantasy-Reihe fort.

Mit Lia hat sie hier eine sehr starke, selbstbewusste Heldin geschaffen, die mir zwar manchmal mit ihrer sehr aufopferungsbereiten Art etwas an den Nerven zerrt, alles in allem aber durchaus liebenswürdig herüberkommt. Ein wenig blass bleibt in diesem Teil die Rolle von Kaden, aber ich denke, das ist durchaus so von der Autorin beabsichtigt, bzw. der Situation geschuldet, dass der finale Originalband hier in zwei Teile aufgegliedert wurde.

Das Ende lässt mich atemlos und gespannt zurück, würde ich am liebsten doch direkt weiterlesen um zu erfahren, ob es Lia gelingen wird, ihr Volk zu Retten.

 

Fazit:

Auch Band 3 der Die Gabe der Auserwählten Reihe weiß zu überzeugen. Spannend und Wendungsreich, ein faszinierendes Setting und interessante Figuren sorgen auch diesmal wieder für unterhaltsame Lesestunden.

Von mir gibt es 4,5 von 5 Punkten.

Preis

Gebunden: 18,00 Euro

 

Verlag: One
ISBN: 978-3-8466-0052-8
Seitenzahl: 349
Übersetzer: Barbara Imgrund

Vielen Dank an Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar.

3 Gedanken zu „Pearson, Mary E.: Die Gabe der Auserwählten – Die Chroniken der Verbliebenen 3“

  1. Hallo Vanessa!
    Leider haben mich Band 1 und 2 nicht so überzeugen können, weshalb ich die Reihe nicht mehr fortsetze. Aber irgendwie hat es mich doch interessiert, wie es mit Lia und Co weitergeht. Und die Info habe ich nun hier bei dir gefunden.. 😉

    Allerliebste Grüße | Tina | Blog: aufgehuebschtes | Instagram: lebe.liebe.lese

    1. Hallo Tina,

      Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir der dritte Band bisher mit am Besten gefallen hat, da hier die Handlung abwechslungsreich bleibt und nicht wie in den Vorgängern ein paar Längen mit sich bringt. Allerdings baut die Geschichte deutlich aufeinander auf, so dass man schon beide Teile kennen sollte 🙂 Es freut mich, dass dir mein Beitrag weiterhelfen konnte 😀

      Liebe Grüße, Vanessa

  2. Hallo liebe Vanessa 🙂
    Danke für die tolle Rezension.
    Ich habe Gabe der Auserwählten selber zuletzt gelesen und war tatsächlich ein bisschen enttäuscht. Allein von der Aussicht, dass sie den dritten Teil geteilt haben, hat mich ein bisschen skeptisch gestimmt.
    Dann fand ich, dass Teil drei ein bisschen mehr von einem Road Trip hatte, als tatsächlich von weiterführender Story. Mir hat einfach ein bisschen gefehlt.
    Aber die guten Seiten, die du gesehen hast, haben mir auch gefallen. Es ist kein Stillstand, wie bei vielen anderen vorletzten Teilen einer Reihe 🙂
    Liebe Grüße,
    deine Ella ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.