Zampounidis, Anastasia: Für immer zuckerfrei

Rezension Anastasia Zampounidis – Für immer zuckerfrei

 

Klappentext:

Anastasia Zampounidis ist trockener Sugarholic. Jahrzehntelang griff sie zu Süßigkeiten, wenn sie sich beruhigen, trösten oder belohnen wollte, und erweckte damit nur neuen Heißhunger. Ein regelrechter Suchtkreislauf aus kurzfristiger Befriedigung und baldigem Verlagen nach mehr entstand. Dann ging sie auf Entzug, mit großartigen Folgen: Sie verlor Gewicht, fühlte sich ausgeglichener und fitter, zudem sieht die Endvierzigerin aus wie Anfang dreißig.
Welche Folgen hat Konsum von Zucker also wirklich? Wie wirkt er, wo steckt er überall drin und wie nascht man ohne das süße Gift? Anastasia Zampounidis erzählt von ihrem Weg aus der Zuckerhölle, sie klärt über seine Wirkungsweise auf und verrät Tipps und Rezepte, die zuckerfrei glücklich machen.

Meinung:

Anastasia Zampounidis ist eine bedeutende Figur meiner Jugend, war sie doch eine immer wieder gern gesehene und geschätzte Moderatorin bei MTV für mich. Seit gut 10 Jahren ernährt die Moderatorin sich nun zuckerfrei und berichtet in ihrem Buch Für immer Zuckerfrei, wie es zu diesem Schritt kam und wie sie es geschafft hat, der Zuckerfalle zu entkommen.

Bereits im ersten Kapitel stellt sie aber direkt fest, dass sie keine wissenschaftliche Expertin ist und in diesem Buch nur persönliche Erfahrungen einbringen kann. Diese hat sie aber sehr gut recherchiert und auch verständlich erklärt. So konnte sie tatsächlich einige Erkenntnisse vermitteln, die mir so noch nicht geläufig waren.

Manchmal verliert sich die Autorin in diesem Buch ein wenig in ihren Erinnerungen und lässt den Leser an Erlebnissen teilheiben, deren Bezug zum Grundthema des Buchs sich mir nicht immer erschlossen haben. Aber es hat schon Spaß gemacht, durch diese Erzählungen an die eigene Jugend zurückerinnert zu werden.

Anastasia Zampounidis hat TCM (traditionelle Chinesische Medizin) angewendet, um sich ihres immensen Zuckerkonsums und den damit verbundenen Symptomen bewusst zu werden. Wer sich bereit mit dem Thema auseinander gesetzt hat, wird hier auf bekannte Erlebnisse stoßen. Dadurch wird ihre Geschichte persönlicher und zeigt, wie ähnlich man sich sein kann.

Insgesamt gesehen ist Für immer Zuckerfrei mehr ein Erfahrungsbericht, weniger ein Ratgeber für eine zuckerfreie Ernährung. Nicht jedem wird die Herangehensweise von Anastasia so umsetzen können und wollen, trotzdem ist es interessant zu lesen, wie andere Menschen das Thema angegangen haben. Hier wird sich jeder das herausnehmen müssen, was für ihn persönlich passt. Auf jeden Fall macht das Buch Mut und inspiriert, seine eigenen Ernährungsweisen zu überdenken.

 

Fazit:

Für immer Zuckerfrei ist mehr ein Erfahrungsbericht einer ehemaligen „Sugarholic“ als ein Ernährungsratgeber. Das sollte man sich hier vor unbedingt vor Augen halten. Zwar gibt Zampounidis hier viele interessante Ratschläge und Hintergrundwissen, einen genauen Schlachtplan hält man aber nicht in der Hand. Als Ergänzung und Motivation für Menschen, die sich mit dem Thema beschäftigen möchten, ist das Buch aber durchaus hilfreich.

Von mir gibt es 3,5 von 5 Punkten.

Preis

Klappenbroschur: 16,00 Euro

 

Verlag: Lübbe
ISBN: 978-3-431-03997-9
Seitenzahl: 222

Vielen Dank an Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.